Wirkung von Achtsamkeitstraining

1. Anfängergeist
– Diese Qualität des Bewußtseins sieht Dinge neu und frisch, wie zum ersten Mal, mit einem Gefühl der Neugier

2. Nichtwerten
– Gedanken oder Gefühle oder Sinneswahrnehmungen werden nicht als gut oder schlecht, richtig oder falsch usw.etikettiert. Sondern sie sind das was sie sind – von einem Moment zum anderen

3. Anerkennung
– die Dinge annehmen, anerkennen wie sie sind

4. Nichtstreben
– Kein Habenwollen, keine Abneigung oder Bewegung von dem ist, was im Moment ist. Nichtstreben bedeutet, nicht zu versuchen, woanders hinstreben zu wollen, als wo man im Moment ist

5. Gelassenheit
– Ausgeglichenheit, fördert tiefes Verständnis und erlaubt Einsicht in das Wesen der Dinge und Mitgefühl bei Veränderungen

6. Seinlassen
– Dinge so sein lassen wie sie sind, ohne zu versuchen sie loslassen zu müssen

7. Eigenständigkeit
– von der eigenen Erfahrung ausgehend, selbst zu erkennen, was wahr oder unwahr ist

8. Mitgefühl für sich selbst
– Liebe zu sich selbst,so wie man ist, ohne Selbstvorwurf oder Kritik